Kältebrücken / Wärmebrücken finden und beseitigen Empfehlung

Samstag, 04 Januar 2014 19:37 geschrieben von  Freigegeben in Haus / Wohnung Gelesen 4739 mal
Kältebrücken gibt es nicht, es sind fachlich richtig genannt Wärmebrücken. An den Stellen die Wärme nach außen lassen, kommt mehr Kälte nach Innen somit hat sich im Volksmund der Begriff Kältebrücke ausgeprägt.

 

Für Kältebrücken oder Wärmebrücken gibt es verschiedene Gründe. Hier können Alterserscheinungen wie Risse im Mauerwerk, alte Heizkörpernischen / Gasheizkörpernischen, Deckenanschlüsse oder unzureichend gedämmte Bauteile den Ausschlag geben.

Andere Möglichkeiten an denen die Wärme entweichen kann sind, Rollläden, Fensternischen, Fensterrahmen, Balkontüren, Wohnungseingangstüren die nicht richtig abgedichtet wurden, Fensterstürze, Türstürze, Befestigungsmittel wie Dübel die sehr lang sind und schlecht gedämmte Stahlträger die als überstehende Elemente verbaut sind.

Ein weiterer Schwachpunkt sind die Übergänge zwischen den Bauelementen( Fenster, Türen, Jalousienkästen). Wenn hier unzureichend oder gar nicht gedämmt wurde, entstehen hier Schwachpunkte an denen die Wärme entweicht und beim unterschreiten der Taupunkttemperatur, Schimmel entsteht.

Versuchen Sie als erstes den Grund für die Wärmebrücke zu identifizieren. Fenster und Heizungsnischen können Sie mit dafür vorgesehenen Dämmplatten schliessen. An einigen hier erwähnten Wärmebrücken kommen Sie schlecht oder gar nicht ran.

Hier können ihnen Firmen die sich auf das Dämmen von Häusern spezialisiert haben weiter helfen.

Wenn Sie die Gründe für den Wärmeverlust nicht selber finden, können Sie Spezialisten beauftragen, die mit speziellen Wärmebildkameras nach den Stellen suchen.

Karsten

 

 

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.