Ausbau / Umbau

Ausbau / Umbau (8)

Infos Ausbau Umbau von Wohnung Haus K2

Bodenbeläge (1)

Bodenbeläge

Hier finden Sie Infos zu den Verschiedenen Bodenbelägen

Artikel anzeigen...

Treppen (3)

Treppen

Treppen haben einen praktischen Nutzen, sie machen Räume auf unterschiedlichen Ebenen begehbar. Treppen haben durch Grösse, Form oder Design auch einen hohen ästhetischen Wert. Der Nutzungsgrad einer Treppe sollte sich stets aus dem besten Kompromis aus praktischem und ästhätischem Nutzen orientieren. Dieser gibt die verwendbaren Materialen für die Stufen, das Geländer und der Unterkonstruktion an. Stein und Stahl haben die höchsten Abriebklassen, wirken aber oft sehr kalt und sind sehr schwer. Sie benötigen eine feste und erschütterungsarme Grundfläche oder Wand. Glaselemente wirken modern, haben aber einen höheren Pflegeaufwand. Durch ihre Oberflächenbeschaffenheit, Transperenz und die sprunghafte Nachgiebigkeit bei Belastungen entsteht eine höhere Unfallgefahr. Treppen aus Plexiglas oder anderen Kunststoffen finden oft in öffentlichen Ausstellungen ihre Verwendung, da hier Stil und Kosten abgewogen werden. Die Haltbarkeit dieser Materialen, ist als die geringste einzuschätzen. Holz ist ein lebendiger Werkstoff, eine Treppe die nach Witterungsverhältnissen knarrt, ist der lebende Beweis. Holztreppen sind weit verbreitet, dieses hat viele Gründe, die ich auch kurz erläutern möchte. Die Verfügbarkeit: Da uns heimisches Holz jahrhundertelang zur Verfügung steht. Der Preis: Durch stetige Verfügbarkeit ist Holz nicht nur preiswert sondern auch preisstabil. Die Haltbarkeit: Die preiswerteren Nadelbaumhölzer haben einen höheren Fettgehalt (Baumharze) und sind oft witterungsresistenter als Laubbaumhölzer. Der Dämmwert: Anders als Stahl, Stein oder Glas, hat trockenes Holz einen guten Dämmwert gegen aufsteigende Kälte. Je leichter ein Holz ist (z.B. Kork, Fichte, Kiefer), destomehr Luft ist in ihm gebunden. Diese Hölzer müssen besonders gegen Wasser geschützt werden, da nicht nur der Dämmwert herabgesetzt wird, sondern auch ein Holzabbau von Pilzen oder Mikroorganismen beginnt. Somit kommen wir zur Pflege und Oberflächenbehandlung: Lange Zeit blieben Hölzer unbehandelt, ein behutsamer Umgang war die Konsequenz für die lange Haltbarkeit. Schuhsohlen und Schuhe wurden beim Betreten vorher gereinigt oder sogar ausgezogen. Einige von Ihnen kennen noch die Schilder: "Füsse abtreten!", die dort ihren Ursprung nahmen. Als Öl maschinell aus Pflanzensamen gepresst wurden, stieg die Verfügbarkeit über den Verbrauch, der sich sonst nur durch Konsum als Nahrungsmittel ergab. Die Folge war ein Preisverfall und eine flächendeckende Nutzung als Holzschutzmittel. Erst mit der Entdeckung von Plaste wurden Lacke entwickelt, die eine Wasseresistenz besassen. Die Abriebfestigkeit wurde stetig erhöht und die durchsichtige Schutzschicht konnte durch umfangreiche Vorteile der Pflege und Haltbarkeit trotz hohem Preis erfolgreich vermarktet werden. Filze oder Teppiche wurden in vielen Treppenhäusern nachgerüstet, was keinesfalls nur ein Gedanke von Prestige war. Während man die sichtbare Treppe gut reinigen und auf Zustand beurteilen konnte, war dieses für die Unterseite nicht möglich. Ein Holzzerfall trat ein und schwächte die Treppe von unten. Absatzschuhe brachen in Holzstufen ein oder blieben zwischen den Ritzen von Dielen stecken. Was nicht nur das Laufen erschwerte, oder gar gefährlich machte, sondern auch die Treppe beschädigte. Verhaltensregeln zwischen Mann und Frau nahmen hier ihren Ursprung. Pflege: Treppen werden mehrmals im Jahr gereinigt, da Holz ein schöner Werkstoff ist und lange halten soll. Mit dem ersten Punkt sind sich auch viele Insekten einig und sie fühlen sich sofort heimisch. Zuerst wird die Treppe gefegt, danach wird feucht gewischt und je nach Benutzung sollte eine fettendes Pflegemittel ein- bis zweimal im Jahr auf die gut abgetrockneten Stufen aufgetragen werden. Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei - kommen wir zur Aufarbeitung: Auch hier hat der Werkstoff Holz ganz klar die Nase vorn. Gerissene oder durchgetretene Dielen/Stufen werden ausgetauscht, die Unterkonstruktion wird nachgearbeitet und Löcher werden mit Holzpropfen wieder geschlossen. Intakte Treppenpassagen werden an-/ geschliffen. Danach wird ein Holzschutzmittel mehrfach aufgetragen und die Treppe sieht nach fachmännischer Arbeit wieder wie neu aus. Wie am Anfang schon erwähnt, gibt es nicht DIE Treppe. Ein bis zwei Stahlwangen, Stahlgeländer und Holzstufen plus einen Handlauf aus Holz haben sich nicht nur als langlebig erwiesen, sondern geben einen angemessenen Nutzungskomfort. Auf Stufen geklebte Filze oder Faserstoffe machen den Auf- oder Abstieg viel sicherer und leiser, verkomplizieren die Pflege aber unter Umständen. Werden die Treppenstufen grösser und die Umgebung mit Pflanzen, Bildern und mit schönen oder skurilen Dingen geschmückt, laden sie zum Verweilen ein und sind eine Bereicherung für jeden Wohnraum. Menschen denen das Treppensteigen schwer fällt, haben dann auch einen angenehmen Grund eine kleine Verschnaufpause einzulegen. Ich hoffe sie fanden meine Ausführungen interessant und Sie träumen jetzt von Ihrer neuen Treppe.

Artikel anzeigen...

Dämmung (0)

Dämmung

Wer sein Haus oder seine Räumlichkeiten dämmen möchte, tut dieses aus zwei Gründen, a. um Energie zu sparen und b. um einen besseren Lärmschutz zu erhalten. Verschiedene Aspekte sollten sollten bei der Dämmung von Gebäuden, Wohnräumen und Häusern beachtet werden.

Welche Bauteile und Baustoffe wurden verwendet, wie hoch ist der Aufwand bei Herstellung und Einbau der Stoffe und Bauteile im Zusammenhang mit der Lebensdauer  und wie ist die Wärmespeicherfähigkeit der Baustoffe und Bauteile.

Artikel anzeigen...

Anti Rutsch Klebeband für Treppenstufen

Donnerstag, 09 Januar 2014 09:28 geschrieben von Karsten
Anti Rutsch Klebeband für Treppenstufen Oft ist die Oberfläche der Treppenstufen sehr glatt. Das ist eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle. Um eine Gefahrenquelle für einen Treppensturz zu verhindern, können Sie Treppenstufenmatten oder Antirutsch Klebeband auf die Treppenstufen aufbringen.

Maschinen zum Laminat schneiden

Samstag, 04 Januar 2014 00:00 geschrieben von Karsten
Womit Laminat schneiden Sie haben verschiedene Möglichkeiten ihr Laminat zu schneiden. Um zum gewünschten Ergebnis zu kommen, können Sie Stichsäge, Handkreissäge, Kappsäge /Gehrungssäge und / oder einen Laminatschneider / eine Laminatstanze benutzen. Hilfreich ist hier eine Kombination der Werkzeuge. Wenn Sie nicht das richtige Werkzeug besitzen  können Sie im Vermietstationen in Ihrer Umgebung Profiwerzeug mieten.

günstig Bautreppen mieten

Montag, 30 Dezember 2013 21:51 geschrieben von Karsten
 Wenn Sie ihr Haus bauen können Sie in Eigenleistung die Treppe kaufen und einbauen lassen. Oft sind die Treppen im Preisvergleich günstiger als die vom Hausanbieter. Hier lohnt es sich nachzufragen und zu vergleichen. Unter Umständen erhalten Sie für den selben Preis eine schönere Treppe. Viele Hausbesitzer vergessen das es Lieferzeiten für die eigene Treppe gibt. Um die fristgemäße Fertigstellung des Eigenheims nicht zu gefährden, können Sie während der Übergangszeit eine Bautreppe mieten.

Hilfe! Loch durch Stromkabel gebohrt was tun

Mittwoch, 18 Dezember 2013 13:32 geschrieben von Karsten
Sie haben beim Bohren ein Kabel getroffen und wissen nicht was jetzt getan werden muss? Ihre Bohrmaschine dürfte ja aus Kunststoff sein und im Falle eines Kurzschlusses  (elektrischen Schlag) keinen Strom weitergeleitet haben. Fummeln Sie bitte nicht mit irgend einem Werkzeug in der Bohrung rum. Sollte noch Strom auf dem Kabel sein, könnte das zu einem unschönen Ergebnis (elektrischen Schlag) von Herzrythmusstörungen bis hin zum Tod führen. Als erstes entfernen Sie im Stromkasten die

LED für Treppenstufen

Dienstag, 10 Dezember 2013 17:07 geschrieben von Karsten
Ihre Treppe kann auf verschiedene Weise beleuchtet werden. Wenn Sie beim Neu bauen, tapezieren oder umbauen sind können Sie sich überlegen ob sie seitlich LED Spots  in die Wand einlassen. Eine LED Leiste unter die Trittstufe zu kleben um die Stufe darunter zu beleuchten ist eine optisch sehr ansprechende Variante die Treppe zu beleuchten Eine weitere Möglichkeit ist die Montage von LEDs im Handlauf. Hier gibt es verschiedene Geländer aus Edelstahl, Kunststoff und Holz.

Dach dämmen

Montag, 25 November 2013 22:33 geschrieben von
Im Folgenden finden Sie eine Auflistung verschiedener Möglichkeiten wie sie ihr Schrägdach dämmen können. Wenn Sie heute darüber nachdenken ihr Dach umzubauen oder neu zu dämmen dann müssen Sie sich genau überlegen, wie sie die Dämmung auf oder einbringen wollen. Hier gibt es verschiedene Methoden. Einmal können Sie die Dämmung zwischen die Sparren, auf die Sparren oder unter die Sparren einbringen.

Wandfliesen kleben

Mittwoch, 11 September 2013 05:28 geschrieben von
Was sollte ich beachten wenn ich Fliesen an die Wand kleben möchte! Auch wenn man als Leihe denkt das jeder einfach so Fliesen an die Wand bringen kann, ist das Thema doch nicht so defizil. Beim Fliesen kleben ist einiges zu beachten.

Fliesen Abdichtung im Bad

Mittwoch, 11 September 2013 05:27 geschrieben von
Im Bad und anderen Nassräumen sollten Sie eine Abdichtung aufbringen. Diese verhindert die Zerstörung des Untergrunds durch ständig wiederkehrende Feuchtigkeit. Es gibt verschiedene Methoden eine Fliesen Abdichtung im Bad vorzunehmen. Die Flüssigabdichtung besteht aus einer Dichtmasse die nach dem austrocken eine Flüssigfolie zwischen Untergrund und Fliesen bildet. Eine andere Methode ist das Aufbringen von Abdichtbahnen.